Destination
Daten
Reisedaten hinzufügen
Charter-Typ (Bareboat, mit Skipper, mit Crew)
Mit oder ohne Skipper
-
0 - 15+ m
0 - 400+ PS
2004 - 2024
Fügen Sie Daten hinzu, um Ihr Boot zum besten Preis zu finden
Keine Ergebnisse. Versuchen Sie, die Filter zu ändern.

Boot mieten in Westgriechenland – unsere Tipps

Die Gegend Westgriechenlands zeichnet sich besonders durch ihre felsige Küste und die reiche Vegetation aus. Durch die landschaftliche Schönheit zieht die Region besonders im Sommer zahlreiche Segler an, die sich in Westgriechenland ein Boot mieten, um die Gegend von der Wasserseite zu erkunden. Auf dem Ionischen Meer segeln Sie entlang des griechischen Festlandes und genießen die leichten Winde, die für einfache Segelbedingungen sorgen. Besonders Familien, die Ruhe und Gelassenheit suchen, ist dieses Revier optimal geeignet. Besonders im Ambrakischen Golf, ein im Nordwesten Griechenlands gelegenes Binnenrevier des Ionischen Meers, wird man wenige Segler antreffen. Wenige Häfen, dafür aber wunderschöne Ankerbuchten, locken Besucher an, die die Gegend erkunden möchten. Mieten auch Sie bei uns einen Katamaran in Westgriechenland und erkunden Sie die wunderbare Region von der Wasserseite aus.


Häfen und Sehenswürdigkeiten in Westgriechenland

In Westgriechenland gibt es zwar wenige, dafür aber gut gelegene und hervorragend ausgestattete Häfen und Marinas. Eine der wichtigsten Marinas liegt in Patras, an der südöstlichen Küste des nach ihr benannten Golfs von Patras. In Patras liegt ein sehr bedeutender Hafen, der Griechenland mit dem Rest der EU verbindet. Im Yachthafen von Patras, nördlich des Handelshafens, dürfen Segler anlegen.

Eine weitere bedeutende Anlegestelle in Westgriechenland ist die Astakos Marina. Obwohl diese sehr klein ist, überzeugt sie durch ihre zentrale Lage inmitten der Stadt. Von der Marina aus können Sie wunderbar das bekannte Fischerörtchen erkunden und an den herrlichen Sandstränden entspannen. Besonders beliebt ist hier außerdem das Mountain Biking. Unzählige Pfade und kleine Wege durziehen die hügelige Landschaft, welche die Gegend zu einem ausgezeichneten Mountain Bike-Gebiet machen. Ein kleiner Geheimtipp ist das Ostria Loungecafé. Im Sommer können Sie hier das typisch westgriechische Nachtleben mit Karaoke und leckeren Drinks genießen und bis in die Morgenstunden tanzen und singen.

Wem ein wenig Ruhe lieber ist, der kann die Messolonghi Marina ansteuern. In einer naturgeschützten Lagune gelegen, ist diese vom Massentourismus weitgehend verschont. Hier können Sie in einer einmaligen landschaftlichen Umgebung abschalten, vom frischen Fisch und natürlichem Salz kosten, oder die tieffliegenden Seevögel beobachten.

Eine weitere empfehlenswerte Marina in Westgriechenland befindet sich in Palairos. Hier gibt es zwar nur wenige Anlegestellen, jedoch ist die Gegend rund um die Marina mit Supermärkten, Bars und gemütlichen Restaurants bestückt. Ein idealer Zwischenstopp, um sich eine kleine Auszeit zu nehmen.

Wer ein wenig Zeit für seinen Segeltörn mitgebracht hat, der sollte unbedingt zu den Ionischen Inseln aufbrechen. Diese liegen vor Westgriechenland und bilden ein bekanntes und ebenso beliebtes Segelrevier. Wenn Sie in Westgriechenland ein Boot mieten, dann lohnt sich ein Ausflug zu den Inseln in jedem Fall. Die schönsten Ferieninseln unter ihnen sind Korfu, Zakynthos, Kefalonia und Lefkada. Allesamt bieten eine herrliche Atmosphäre und eine wunderbare landschaftliche Umgebung. Besonders auf Zakynthos wartet eine Überraschung auf Sie: Im südlichen Teil der Insel können Sie Karettschildkröten entdecken. In der Bucht von Laganas auf Zakynthos legen die Weibchen ihre Eier, welche zu riesigen Schildkröten mit einem Gewicht von bis zu 110 Kilogramm heranwachsen. Und auch an maritimer Infrastruktur lässt Zakynthos keine Wünsche offen. In Porto Vromi liegt zum Beispiel die Marina St. John, eine der besten Häfen der Insel. Andere gute Ausgangshäfen für Ihren Segeltörn befinden sich auf Korfu, Lefkas und Preveza.


Klima und Windverhältnisse in Westgriechenland

Das Klima in Westgriechenland bietet das ganze Jahr optimale Segelbedingungen. Im Sommer schwanken die Temperaturen von 30 °C bis 40 °C, der Mistral, welcher von Nord nach Süd bläst, beschert der Gegend jedoch eine frische und kühle Brise. Segelsaison herrscht in Westgriechenland von April bis Oktober. Wer also in Westgriechenland ein Boot mieten möchte, dem empfiehlt sich das Frühjahr oder der Sommer. Ab Oktober können stärkere Winde oder sogar Fallböen auftreten, welche die Segelbedingungen erschweren. Insgesamt sind die Segelbedingungen in Westgriechenland jedoch sehr vorhersagbar.


Anreise

Eine Anreise nach Westgriechenland erfolgt am einfachsten mit dem Flugzeug. Von Düsseldorf, Frankfurt, München oder Stuttgart wird in der Segelsaison der Flughafen Araxos (GPA) bei Patras direkt angeflogen. Vom Flughafen sind es dann lediglich noch ungefähr 30 Minuten Fahrt bis zur Marina in Patras.

Wer mit dem eignen Wagen anreisen möchte, der findet zwischen Italien und Westgriechenland gute Fährverbindungen. Von Venedig, Brindisi, Ancona oder Bari können Sie ganz einfach nach Patras oder Igoumenitsa übersetzen.


Bewertungen unserer Kunden
4,9 / 5
Punktzahl berechnet auf Basis von 145503 Bewertungen
Alle Bewertungen sehen